Dienstag, 5. Januar 2010

Zwischen den Jahren und danach.....Whippets auf der Insel und Whippets im Schnee

Endlich wieder mal ein paar Infos von uns ;-)
Den Jahreswechsel haben wir, wie die letzten auch, auf der schönen Ostseeinsel Hiddensee verbracht.














Der Leuchtturm auf Hiddensee, den man aus dem Wetterbericht kennt











Und auch solche schönen Schnappschüsse kann man machen....



Die Insel ist für alle vier immer wirklich Urlaub. Kein Stress, lecker essen, viel frische Luft und für die Püppis viel raus, viel Bewegung und dann stundenlang aufm Sofa oder Im Körbchen abhängen....das können wir ja alle gut und brauchen es auch mal, ganz ohne schlechtes Gewissen, oder?

Die Hintour lief reibungslos, die Hundis fahren ja gern Auto und sind in der Regel nicht zu sehen: sie liegen hinten auf Ihrem Haufen Decken und kuscheln mit ihrem Flokati!























Peaches und Edgar
Edgars "dumme" Angewohnheit: das Pfötchen muss hoch! Ohne geht leider nicht!




Spätestens auf der Fähre jedoch schrien Edgar und Igor nach den Mänteln, denn da wehte nen gutes Lüftchen.
Auf der Insel angekommen bezogen wir eine gemütliche Ferienwohnung und Edgar und Igor durften sich eine Ecke für das Körbchen aussuchen.


















Igor im Sprung, das macht Spaß!




Die Großen hatten dolle Hunger und wollten ganz ganz schnell ins Restaurant, um sich den Wanst vollzuschlagen. Damit die Puppen aber nochmal nen Flitz am Strand machen und wir dem Meer HALLO sagen konnten, nahmen wir den Weg über den Strand. Das nahm Igörsche gleich mal zum Anlass, sich in in den nächsten, scheinbar gut duftenden Kackehaufen zu werfen. Danke Igor, du sorgst für Abwechslung und Bewegung! Denn wir mussten mit dem "vollgekackten" Baby wieder nach Hause, duschen, fönen, einweichen.... Ich glaube, Igor hats gemerkt, dass sein Idee nicht so der Renner war.
Frisch geduscht, heiß gefönt und duftend wie nen Douglas-Laden brachen wir erneut auf und verschlangen den ersten lecker Ostseefisch.


















Tano, Igor und Peachie in der Heide



Für unsere Freunde, die Eltern von Peaches, die zufällig auch Hiddensee gebucht hatten, war die Reise in Schaprode erstmal zu Ende, denn wegen Sturms war unsere Fähre die letzte! Die beiden kamen dann am kommenden Tag an.























Kopfstudie von Peaches




Die folgenden Tage trafen wir uns dann zu gemeinsamen Spaziergängen und Edgar, Igor und Peachie hatten sicher ne Menge Spaß.
Wir erkundeten gemeinsam die Insel, konnten Anne und Andreas viele Ecken zeigen und hatten ne Menge Bewegung.


















Kopfstudie von Igor


Auch trafen wir den alten Freund TANO auf der Insel wieder. Somit waren vier Whippen auf dem schönen Fleckchen Erde.


















Streit um einen alten Socken!


















Es macht viel Spaß zu dritt!


















Bald sind es zwei Socken ;-)


















Balgerei am Strand



















Mätzchen im Sand, es war ein Traum für die Puppen




Die Piepmätze benahmen sich blendend und machten ihrer Rasse alle Ehre. Selbst im Restaurant benahmen sie sich immer "EINS A", wobei "unse Edgar" ja stundenlang unterm Tisch stehen kann, wenn die Decke ihm nicht weich genug ist.

















Alle drei zusammen! Mit Pfötchen hoch und Ohren auch (Böser Igor!!!)


















Was macht Edgar am liebsten? Mit dem Stock spielen!
Hier gerade nen Stock erlegt!



Oh Gott, wenn ich da an diese Familie Sorgenfrei im Restaurant Godewind denke.....mein lieber Himmel: Vater, Mutter und drei Kids. Die Eltern saßen beide in Mänteln am Tisch, damit sie ihren Gören alle 30 Sekunden folgen konnten. Wenn die Kinder nicht durchs Restaurant rannten und dabei schrien, dann lagen sie zu dritt am Fußboden, schrien weiterhin und hauten sich die Köppe ein. Die Eltern störte das nicht, sie stocherten auf ihren Tellern rum und lasen ganz gemütlich in ihren Büchern. Leider traut man sich in solchen Momenten nicht, sich auch auf den Boden zu schmeißen und zu schreien.....man hätte es tun sollen..... naja.....unsere Hunde wissen sich zu benehmen.

















In der Heide von Hiddensee, im Sommer etwas gefährlicher, weil da Kreuzottern zu Hause sind.
Dieses Jahr trafen wir Heidschnuckis, aber die Hunde haben sie zum Glück nicht entdeckt.




Den Silvesterabend verbrachten wir zu viert mit den drei Hunden, ganz in Ruhe! Wir kochten uns lecker Essen und um Mitternacht gingen wir an den Strand.












Igor wartet darauf, dass es 24:00 Uhr wird! Immer noch wie ein Baby!





Auf Hiddensee ist der Silvesterkrach laaaange nicht so schlimm wie z. B in Berlin. Denn in der Nähe von Reetdachhäusern ist Feuerwerk verboten!

















Edgar lässt Peaches in "seinen Schnuffelwuffelkorb"


















Liebespaar - küsst euch mal! Auf den Mund - ist gesund!
















Püppimaus ist kaputt, aber, wie Marianne meint, man sieht ihm an, dass er kurz vorher noch so richtig auf den Putz gehauen hat! Stimmt!!!






Peaches fand das Knallen nicht so toll, sie war so aufgeregt, dass sie sich sogar in den kalten Sand legte. Edgar und Igor fanden das Knallen und die vielen Lichter nicht so schlimm, fandens am Strand um Mitternacht aber definitiv zu kalt. So machten wir uns schnell wieder auf den Heimweg und feierten im Warmen weiter.

Leider ging die Zeit viel schnell vorbei, eigentlich müsste man viiiiiel länger auf Hiddensee verbringen dürfen.
Die Abreise war dann echt heftig. Wir erfuhren eher am Rande, so ganz nebenbei, dass die Fähre unseren Ort wegen EIS nicht anfahren würde. Es würde der Inselbus zwischen den drei Orten pendeln, hieß es. Der Inselbus hat 25 Plätze oder so und der Leute, die an jenem Tag die Insel Richtung Heimat verlassen wollten, waren es seeeeeehr viele! So standen wir erstmal ne Stunde an der Inselbushaltestelle und irgendwann, obwohl wir mit die ersten waren, am Ende der Schlange. Es schneite wie verrückt kiloschwere Flocken und für die Whippchen war es nicht so witzig, an einem Fleck zu stehen und zu warten. Neeee, das ging nicht, so dass wir uns entschieden, uns zu Fuß auf den Weg zu machen, um ins 6 km entfernte Neuendorf zu gelangen. Nach über einer Stunde Fußweg kamen wir auch dort an und wiederum mussten wir eine Stunde auf die Fähre warten. Edgar und Igor quälten sich dolle und dann diese Sprüche.....naja......wir standen da drüber und nahmen die Püppis zwischendurch immer wieder auf den Arm. In dem Moment waren wir seeehr froh, dass unsere Hunde nur 12 Kilo wiegen!



















Na, wie findet Ihr uns?





Glücklicherweise nahm uns die nächste Fähre dann mit und hatten nach kurzer Zeit auch wieder festen Boden unter den Füßen.
Aber das sollte nicht alles sein: auf der Autobahn wartete noch ein 20 km langer Stau auf uns. Aber wir machten das beste draus....und von Edgar und Igor merkte man gar nichts. Die beiden waren sooooooo froh, im warmen zu liegen, so dass es den beiden sehr recht war.

In Berlin wieder angekommen, sind wir am Sonntag in Summt durch den tiefen Schnee gestapft und nun kann das neue jahr beginnen....na wir sind ja schon mitten drin.

















Whippen im Schnee, wo sind sie nur?


















Das war toll!

















Igor und Peaches im Wettlauf!


















Drei Whippen am Stock mit Freund Dalmi ELAN























Unse Igörsche

















Catch me if you can!























Ich habe Rosenöhrchen und KANN die auch anlegen, wenn ich WILL!



















Upps, erwischt? Was machen "wir" denn da? AUUUUWEIA!!!

















Wo ist mein Stock?

















Puhhhh......gefunden, die Welt ist in Ordnung!
















Und schnell wegschleppen, das Ding ;-)






















Trudchen in Pose! Wo ist das Pfötchen? Ach da isses ja!
















Wettrennen am Summter See!


Allen ein gutes neues Jahr 2010!

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Herrlich, dieser liebevolle Bericht, ich habe mich blendend amüsiert!

Wir wünschen euch ein glückliches, harmonievolles, ausgeglichenes neues Jahr,

Nina mit Jamie und Joker

Anonym hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,

ja Marianne hat Recht, immer wieder erfrischend und köstlich Eure Berichte zu lesen.
Es hat uns sehr gefreut wieder etwas Neues von Euch zu lesen.
Auch wir wünschen ein wunderschönes Jahr 2010.
Allerliebste Grüsse senden Martin, Jutta, Jimi, Ocean und Achat.

AMAZING hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben !
Soooo viele schöne Fotos. Berlin ist im Schnee versunken und bei euch sah es ja fast frühlingshaft aus. Aber laut der Beschreibung täuscht das wohl optisch. Schön zu hören, dass ihr und die Püppies gut ins neue Jahr gerutscht seit. So wünschen wir euch auch alles Liebe und Gute und Gesundheit, einfach ein suuupi Jahr 2010 !
PS.: Uli meinte, du sollst mal überlegen, ob du nicht ein Buch schreiben möchtest. Du schreibst so erfrischend, man kann nicht genug davon bekommen ! Der Meinung bin ich aber auch. Also jetzt aber Liebe Grüsse von
Siggy,Ilona und Mellchen

Anonym hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben,
wieder ein ganz wundervoller Bericht, der viel Spass gemacht hat. Wir haben uns schon gefragt, wo Ihr steckt, denn das war ja wieder schlimm in Berlin... aber wenn man den Bericht so liest...also das hätte wettermäßig auch in die Hose gehen können...aber Hiddensee scheint eine gute Ferienidee zu sein.... werden wir uns mal näher ansehen...
Für das kommende Jahr wünschen wir Euch viel Gesundheit, Erfolg und bitte bleibt so wie Ihr seid...
Einen dicken Knutscher....
von....??? also wir sind 3 Mädchen...*ggg*

Anonym hat gesagt…

Hi ihr 4 ich kann den andern nur zu stimmen ein sehr lustige Bericht wider und von mir auch noch ein schönes neues Jahr und für leicht siht man sich ja mal wider auf einer Austellung?
P.S.Wer sind die süßen drei Mädchen
wenn man fragen darf.
LG Tanja