Freitag, 16. März 2012

Ganz still....

.....haben wir heute an unseren Igor gedacht, den wir heute vor zwei Jahren verloren.
Die Geschehnisse und die Nacht vergessen wir nie. Die Narben an unseren Herzen melden sich immer wieder.

Das Igörchen im Puppenwagen bei Marianne

Die beiden haben gepasst wie die Faust aufs Auge

Ein Herz u eine Seele und Edgar war wie ne Mutter
So verletzt hielten wir Edgar nach fast zwei Tagen wieder in den Armen

Völlig erschöpft schläft er stundenlang, als er wieder zu Hause ist

An dieser Stelle schicken wir einen Dank an alljene, die uns den ganzen Tag, die Nacht und den nächsten Tag hindurch zur Seite standen und uns halfen, unseren Edgar wieder zu finden.

Kommentare:

Großstadtwhippets hat gesagt…

Ich denke an euch!

Liebe Grüße

Melli und die Mädels

Ivonne hat gesagt…

Ich drück euch ganz fest...

Ivonne, Nelly, Yaymee und Hazel

Nina hat gesagt…

Wir denken an Euch.
Nina, Hans, Nora mit Jamie, Joker und Didi

AMAZING hat gesagt…

Auch ich habe an euch und dieses schreckliche Ereignis gedacht. Wunden hat nicht nur der Edgar davon getragen.
In Gedenken an Igörchen hoffe ich inständig für euch, dass wie in der Natur langsam, langsam Gras über das Erlebte wächst.
Es wird immer wieder ein schwerer Tag für euch werden. Trost spendet nur, sich zu erinnern, was für ein süßer, liebenswerter kleener 'Sack' das Igörchen war. Immer Schulter an Schulter mit Edgar !
Genießt das Wunder, dass Edgar überlebt hat und gedenkt mit Liebe Igörchen.
Ich Drück euch
Ilona mit's Mellchen

whippetdream hat gesagt…

Lieber Gunnar und Gordon,
Momente der Stille auch im so sonst fröhlichem Haus von
Ines mit Rosy.
seit lieb gedrückt...

Anonym hat gesagt…

auch von uns ein Lichtlein für Igor!

In Gedanken bei diesen schlimmen Tagen,
Jutta und Patrick

Sabine hat gesagt…

Nichts ist vergessen, seid lieb gedrückt.

Viele Grüße
Sabine

Anonym hat gesagt…

Der 16. März 2012 war (auch) für mich und meine Familie ein sehr trauriger Tag, weil wir unser Dackelchen gehen lassen mussten. Mir ist auch gleich Igor in den Sinn gekommen, der am 16. März vor 2 Jahren ums Leben gekommen ist. Auch wenn die schrecklichen Ereignisse nach und nach ein wenig verblassen, vergessen wird man das sicher nie. Vor allem Ihr nicht, die Ihr fast zwei Jahre mit diesem zauberhaften Wesen verbringen durftet.
Ich bin sehr froh, dass Edgar das überlebt hat und wieder auf die Beine gekommen ist. Wie es in seinem Innern aussieht, kann ich nicht beurteilen. Ich hoffe, dass er über das Erlebte gut hinweggekommen ist.

Alles Gute und liebe Grüße

Uli

Ingeborg hat gesagt…

Ach Gunnar, ich hab erst jetzt gelesen, bin im Moment mit allem hinten. Ja, 2 Jahre ist es her und ich weiss noch wie ich mit Euch gezittert obwohl ich Euch damals noch nicht mal gekannt habe. Und wie ich traurig war über Igos´s Tod - immer wieder fällt mir Eure Geschichte ein und nimmt mir jedesmal ein wenig den Atem. Lass Dich aus dem fernen Wien fest umarmen lieber Gunnar...Inge & Lucky