Dienstag, 11. Januar 2011

Ostsee ade - Zurück im Leben - Hallo 2011!

Am Sonntag sind wir nach einer Woche Hiddensee nach Berlin zurück gekehrt. Es ist wirklich eine ganz tolle Geschichte, wenn man das neue Jahr mit einer Woche Urlaub beginnt und dann noch an einem sooooo schönen Ort. Nach mehr oder weniger hektischen Feiertagen ab in die Stille, das war fein!



Auf der Insel ist praktisch in der Zeit nach Silvester RUHE IM KARTON: alle reisen ab, die meisten Geschäfte und Restaurants machen Betriebsferien. Am 2.1. erwartete uns eine verschneite Insel, es war kalt, die Ostsee zugefroren. Toll!






Vom Hafen kommend trafen wir zu allererst Tano, den wir jedes Jahr an Silvester auf Hiddensee treffen. Tano und Edgar freuten sich sehr. Wir verabredeten uns für den nächsten Tag.

Edgar hat endlich ein Stöckchen gefunden- im Winter nicht einfach ;-)

Guckst du?


Die darauffolgenden Tage verbrachten wir so, wie man Urlaub verbringt, wenn es nichts gibt außer der Möglichkeit zu schlafen, zu essen und zu spazieren. Also schliefen wir, aßen und spazierten. Was will man mehr?
Der Strand war gefroren und es war nicht so einfach zu laufen, man musste sehr aufpassen, dass man nicht fällt, nicht ausrutscht.

Am Strand Schnee und glatt

Edgar im Schneeanzug




In der Heide oder an anderen Orten gab es Stellen, wo der Schnee schon eine Weile lag, obenauf recht fest war, wenn man aber drauftrat, versank man bis zum Knie im Schnee. Das war immer sehr witzig, wenn Edgar mit seinen Staksen im Schnee verschwand, lach.

durch den Schnee schleich.....

Huch, bisschen nass.....

Wo sind denn meine Hinterbeine hin????

jetzt sind die Vorderbeine versunken...menno....

schnell raus...ist mir zu tief......

Auf dem Weg zum Leuchtturm trafen wir dicke Kühe, die Edgar ganz spannend fand und schwuppdiwupp musste er natürlich unter dem E-Zaun durch. Ging aber alles ohne Zwischenfälle ab ;-)

Alles voller Kühe - spannend!


Edgar war stets sehr beschäftigt: im Grunde ist er die ganze Zeit dabei, Zeitung zu lesen, yellow snow zu schlabbern und mit dem Schnee zu spielen. Er hatte ne Menge Spaß!

SpringinsFeld
 
Allerdings gab es - wie immer - eine Situation, in der Edgar am allerallerzufriedensten war: wenns nach Hause ging, Sachen ausziehen, ruff uffe Couch, Augen zu! "Kann sich mal bitte irgendwer zu mir legen????? Ich brauche nen Bauch oder ne Kniekehle!!!!!"

Hier will ich bleiben!!!
Eines morgens beim Frühstück knurrte Edgar ganz plötzlich und kam zu uns an den Tisch, während er auf das Fenster starrte. Huch, Besuch!!! Eine Mietzekatze guckte durchs Fenster und wollte mal HALLO sagen. Edgar aber nicht, lach! Er hatte Schiss! Vielleicht einfach zu lange keine Katze mehr gesehen???

Wo is die Katze??

Worüber wir auch wieder sehr schmunzeln mussten, wie Edgar ganz konsequent Pfützen meidet. Das ist ja nichts neues, dass die eine oder andere Whippet um Pfützen herumläuft oder drüber springt, aber nicht durch läuft, kennt ihr, nich?
Immer am Rand entlang!

Meine Pfoten mache ICH mir NICH nass!
So, nun, fängt das neue jahr so richtig an und wir sind sehr gespannt auf dieses Jahr. Was wird es uns bringen?


Edgar wird vom Spiel am Strand träumen

Diesen Sommer gehts an die französische Altantikküste


Hiddensee ist mein positiver Anker. Immer, wenn ich kotzen muss oder ich in Gesichter gucken muss, die meine meine Nackenhaare steuern oder Hände schütteln muss, die ich nicht schütteln mag, dann denke ich an diese Bilder und an diese Insel!

Ein kleiner Eiszappen

Edgar am spiegelglatten Strand

Glatter Strand - vereiste Ostsee
Hier sagen sich Hase und Igel Gute Nacht - genau das Richtige, um runterzukommen

Ich wünsche uns allen ein tolles Jahr und freue mich auf interessante Begegnungen.
In Bezug auf meinen Blog bin ich gespannt auf den einen oder anderen Kommentar.
Alles Liebe Gunnar

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Seeeehr schöne Fotos, Gunnar! Nach dieser Hiddensee-Meditation bin ich vollkommen entspannt und kann mich nun ganz locker dem Tagewerk widmen.
Herzlich,
die Großtante

Sabine hat gesagt…

Ja, da muss ich beipflichten, echt tolle Fotos, die in mir Wehmut nach der Ostsee aufkommen lassen.
Naja, es wird schon mal klappen, das wir auch mal wieder gen Norden kommen. ;-)

Liebe Grüße.
Sabine mit Angie und Denny

AMAZING hat gesagt…

Ich muss mich Nina und Sabine anschließen, so schöne Fotos, man spürt die Ruhe. Alles ist wie im Eis-Dornröschenschlaf.
Fein dass ihr trozdem wieder zurückgekommen seit, lach
Liebe Grüße
Ilona mit Mellchen

Inge hat gesagt…

Ach, was für tolle Fotos! Wie muss es dort schön sein...beim Betrachten der Fotos hab ich gleich einen Kurzurlaub im Geiste auf Hiddensee gemacht:-)
Auch ich wünsche Euch ein super tolles Jahr 2011 und dass alles das, was Ihr (und Edgar) Euch wünscht, in Erfüllung geht.
Habe mir erlaubt, Euren Blog auf meinen Blog zu stellen, ich hoffe, es ist in Ordnung?
Und da ich mir fest vorgenommen habe, nächstes Jahr am 21. August nach Berlin zum Leistungscoursing zu kommen, wäre es schön, Euch auch einmal zu treffen. Oder vielleicht kommt Ihr auch mal nach Wien, Ihr seid immer herzlich willkommen:-))

Ganz liebe Grüße

Inge und Lucky

Anonym hat gesagt…

Ih Kallt und Gunnar wie immer sehr schöne Bilder Nina ich bin ja schon auf euere Bilder gespant von der Hochzeit, und ich hoffe das nicht nur ein Sohn nach Berlin kommt,und Sabine ihr wart aber schon lange nicht mehr in Berlin oder?
LG Tanja und Macy

Peter H. hat gesagt…

Die fotos sind echt wunderschön