Sonntag, 22. Mai 2011

Was ist denn heut bei Ruperts los?

Kennen diejenigen, die zu Mauerszeiten Berliner Rundfunk gehört haben, noch "Was ist denn heut bei Findigs los?" Das war so ein 5minütiges Hörsspiel, was man immer, mit der Zahnbürste im Mund, morgens hörte und mit dem Hören zu einer sozialistischen Persönlichkeit heranreifen durfte.....
Wie komm ich darauf? Ich weiß es nicht! Ich kam drauf, weil ich eben diesen Post so nannte und vielleicht, weil ich mir nach wie vor unter anderem morgens die Zähne putze, lach.
Der Einführung genug!
Rupert kieckt am Hochbeet
Was läuft bei uns?
Beide mal kurz im warmen Sand
Tja unser Dickerchen wiegt inzwischen 9 Kilo! Ja richtig gelesen: NEUN! Edgar, im Vergleich dazu, wiegt inzwischen stattliche 13,2 Kilo. Das ist sein Kampfgewicht! Also Rupert hat noch ein paar Wochen, dann hat er Edgar im Handumdrehen eingeholt, während er aber immer noch unter Edgar durch passt. Das macht im übrigen immer besonders viel Spaß.
Feuer und Wasser (v.r.n.l.)

Man stelle sich Gunnar vor, mit zwei Paketen, einer Einkaufstüte oder auch zwei und Rupert, der angeleint, mehrmals unter seinem Bruder Edgar hindurchläuft, dann nochmal schnell zwischen meinen Beinen hindurch.... Vom Ergebnis täte ich euch gern ein Foto zeigen, ich fand niemanden auf der Straße, der von einem völlig in Paketen, Tüten, Hunden und Leinen verknoteten Gunnar ein OpferFoto machen wollte. Als ich mich entknotet hatte, fühlte ich mich sowas von FREI, als hätte ich gerade ne ganze Tüte Fishermans geschüttet.
Wieder irgend was in der Mangel!
Ich habe überlegt, daraus ne Zirkusnummer zu machen. Am Ende der Nummer sitzt Rupert in einem der Pakete, Edgar in der Einkaustüte!
Edgar: Stehmeditation! Rupert: Aufspringen? Gern!
Rupert hat sich eingelebt. Er ist ein Energiebündel. Soviel Energie er auch hat, soviel zieht er aber auch, mit einem klimpernden Auge ;-)
Edgar spürt den Blumen nach.....
Er ist so aufgeweckt, nahezu ruhelos! Er macht morgens die Augen auf und bewegt sich praktisch den ganzen Tag. Er interessiert sich für jeden Grashalm, buddelt hier, schimpft dort, übt, das Bein zu heben undundund.....
Er hat zu tun, Programm von 8-23 Uhr.
....und Rupert widmet sich den Erdarbeiten!
Das heißt, dass wir unsere Erziehung darauf ausrichten müssen! Pädagogen nennen sowas Binnendifferenzierung in der Lerngruppe. Eine Herausforderung, eine große! Da haben wir den Edgar, der sich für alles viel Zeit nimmt, sehr bedächtig ist und dann unseren ADHS-Rupert, der zehn Themen pro Minute behandelt und ständig nach NEUEM lechzt.
Irgendwo ist da das Mäuschen! Irgendwo muss es sein!
Nach wie vor ist es eine Kunst, seine Aufmerksamkeit zu bekommen. Wir probieren alles, was es gibt: Ansprechen? Aussichtslos! Leckerli? Aufmerksamkeit vorhanden, nur zehnfach potenziert! Ergebnis: Rupert springt ungefähr zwanzig mal pro Sekunde.
Im Schatten unterm Busche: aber wieder was zw. den Zähnen!
Mhhhh, was tun? Wir haben herausgefunden, dass er auf Pfeifen reagiert. Also, nicht Pfeifen auf zwei Fingern, sondern Pfeifen wie ne Oma, mit spitzem Mund. Nun müssen wir da mal ne Strategie finden.....
Wir werden euch unterrichten.
Er SITZT und PLATZT und KOMMT, nur ZIEHT er auch gern....sehr gern.... er will irgendwie immer zum LICHT, zum LICHT dahinten, immer weiter, schnell schnell zum LICHT...Wir wissen nicht, wo er hin will....Gehen wir zu dritt, also mit Edgar, dann will er auf jeden Fall immer neben Edgar sein, um ihn bei sich zu haben, gern aber VOR Edgar!
Also wir haben noch ein bisschen zu tun!
Edgar genießt die Sonne!
Und steht mal für uns frei!

Huch, wieder umgefallen!




Ruper is noch da? Okay, dann kann ich ja weiterpennen!
Süße Träume!

Zeitgleich haben wir viel Spaß! Wir haben euch ein paar Bilder im Garten geschossen. Auch hier wieder zu sehen: Edgar genießt, liegt, atmet....
Rupert buddelt, flitzt, kaut, knabbert, gräbt.....er hat eben immer Programm, lach!
Phlox

 

Kommentare:

Stefanie hat gesagt…

Der arme Edgar ;-). Steht auf und fliegt immer wieder um :-))).

AMAZING hat gesagt…

Ach du liebe Güte, da habt ihr euch aber einen kleinen 'dicken' Wirbelwind angelacht. Kann mir vorstellen, dass er euch voll im Trab hält. Edgar ist ja inzwischen ganz grau um die Schnauze geworden, ja wir werden alle älter.
Viel Spass euch weiter zusammen.
Eure Ilo mit Mellchen

Whippenblog von Edgar und Igor hat gesagt…

Ja, das scheint eine der typischen Erkrankungen beim Whippet zu sein. Aufstehen und Umfallen *plums*: Narkolepsi!
Ich find auch: Armer Edgar!! Haha! Er hat sich mit der Erkrankung aber ganz gut arrangiert! ich will ihn nich anders haben!

Nina hat gesagt…

Lieber Gunnar,
habt ihr schonmal das Wassertraining mit Rupert probiert? Joker ist ein Wasserhund und ich vermute, Rupert sucht nicht das LICHT, sondern das WASSER! Er wird den Atlantik lieben!
Ahoi, Nina

Inge hat gesagt…

Ich muss mich beschweren, seit 22. Mai gibt es nichts Neues!!!!Das kann bei 2 Whippets nicht sein, also - her mit den News:-)))))

Liebe Grüße

Inge

Anonym hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,

man oh man, wenn ich die Bilder von Rupertchen sehe, kaum zu glauben, was für eine Ähnlichkeit mit Rosy. Und dieser kesse Blick,einfach süß. Auch niedlich eure Zwei Jungs zusammen.