Mittwoch, 7. April 2010

Sonnenbaden - Neue Orte aufreißen -sich mit Victor zusammenraufen

Edgar hat heute die Sonne auf dem Balkon in vollen Zügen genossen, es war aber auch toll warm. Ach, ich hätte mich gern dazu gelegt, aber es war einfach zu laut. Bei uns wird drumherum noch gebaut ;-(

















Unse Edgar in der Sonne * schnarch *


Am frühen Abend haben uns Olivia und Frank mit Victor spontan auf nen Spaziergang eingesackt.
Wir sind in den Wald an der Schönerlinder Chaussee gefahren, wunderschön! Uns allen geht es so, dass keiner nach Arkenberge fahren kann, also an den Ort, an dem die Hunde weggelaufen sind und Igor umkam. Wir schaffen es nicht, dorthin zu fahren, es sträubt sich einfach alles in uns und wir wollen es auch nicht. Sicher wird die Zeit kommen, wo wir zumindest dorthin zurückkehren können, wo wir Igor fanden.

Daher sind wir momentan dabei, uns nach Alternativen umzuschauen und stellen fest, dass es wenige Autominuten von unserer Wohnung entfernt viele schöne "Flitz-" und Spazierorte gibt. Wir dürfen uns auf den Sommer freuen.
















Ohhhh, was gibts denn da leckeres?

















Edgar und Victor

















Edgar wirds jetzt langsam zu bunt.....


Edgar und Victor kennen sich zwar, aber die beiden müssen sich noch zusammen raufen. Edgar weist ihn immer wieder in seine Schranken, was Victor dann wieder entsprechend unsicher macht. Aber, wenn die beiden hin und wieder miteinander flitzen, wird das schon klappen.
Auf jeden Fall wars ein schöner Gang und die Whippen hatten sicher auch ihren Spaß!

Kommentare:

Uli hat gesagt…

Hallo Gunnar,

das kann ich gut verstehen, dass ihr nicht nach Arkenberge fahren könnt. Wer weiß, was sich da auch in Edgars Kopf abspielen würde. Könnte ich auch nicht und werde ich sicher auch nicht mehr machen. Umso besser, dass ihr eine schöne Alternative gefunden habt.

Ganz liebe Grüße

Uli

Anonym hat gesagt…

Schön, dass Ihr neue Plätze in Eurer Nähe zum Flitzen gefunden habt. Und meines Erachtens nach ist es sicher besser - für Euch und für Edgar - wenn Ihr nicht mehr nach Arkenberge fährt. Zumindest jetzt nicht, wo alles Erlebte noch so frisch ist. Würde ich auch so machen.
Edgar ist ja ein richtiger Sonnenanbeter! Mein Lucky liegt auch gerade im Büro vor der grossen Terrassentür und läßt sich bescheinen. Nach dem langen und grausigen Winter tut ja Mensch und Hund die Sonne richtig gut!

In diesem Sinne - sonnige Grüsse aus Wien:-)

Inge

AMAZING hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben,
das ist doch sonnenklar, nach Arkenberge könnt ihr bestimmt seeehr lange nicht gehen.
Das war auch mein erster Gedanke :
DA KÖNNTE ICH NIE WIEDER HINGEHEN !
Um so schöner ist es doch Neues zu entdecken. Und die Sonne scheint jetzt so schön ! Alle Whippen müssen jetzt sonnenbaden ! Die Geniesser kann man wirklich manchmal beneiden.
So long und liebe Grüsse
Ilona mit Mellchen, der auch gerade in der Sonne liegt.

Anonym hat gesagt…

Hi Hir drei
Also Arkenberge würde ich ab zulut auch nicht mehr fahren erst mal jedenfals und neue Ecken sind auch ganz reisvoll ward ihr schon in den Rebergen da ist es auch ganz schön und auch nicht so weit weg von euch und Viktor hat sich aber supper raus gemacht.
LG Tanja

Whippenblog von Edgar und Igor hat gesagt…

Das ist ne gute Idee, müssen wir mal ausprobieren. Aber die rehberge sind auch mitten in der stadt, nich, tanja?
und wie gehts mit MACY?? alles schick?
lg gunnar

Snow White hat gesagt…

Hallo Ihr drei,
irgendwann hab ich mal nach Windhundauslaufmöglichkeiten (welch ein Wort...)gesucht und da ist mir noch etwas in Erinnerung.
Und zwar nennt es sich Biesenthal, ist 30km nördlich von Berlin, A11 Berlin Prenzlau/Stettin, Abfahrt Lanke Biesenthal, ca 32000 qm,komplett eingezäunt, gegen Entgeld nutzbar, zu erfragen unter den Afghanenzüchtern Fam. Paradzik (al ghazi (?))...
Ich bin mir nun allerdings nicht sicher, ob die Geschichte noch aktuell ist, das war ein Eintrag bei der Windhundhilfe unter Hundeauslaufgebiete von 2006, ist ja schon ein bissel her...
Ich hab heute beim Spaziergang mit den Nasen den Jäger getroffen, der davor warnte, die Hunde frei laufen zu lassen, denn zum Einen hat das Wild nun Jungtiere(den Leinenzwang hier akzeptiere ich), zum Anderen sind wohl die Wildschweine hier in der Umgebung alle krank und können sowas wie Meningitis übertragen (auch durch ihren Schweiß)...ich bin nun sehr verunsichert, ob man nur Angst machen will oder ob was dran ist...werd mich erst mal schlau machen...
Ich hätte so gern einen eingezäunten großen Auslauf, mich nervts echt langsam...zum Glück ist unser Garten nicht so klein...da kann man schon mal Gas geben und Gras fliegen lassen, hihi

Liebe Grüße, Ivonne mit Nelly, Yay und Hazel

Whippenblog von Edgar und Igor hat gesagt…

Danke, Ivonne, für den Tipp, na das müssen wir mal rauskriegen! Allerdings ist das eher was fürs WE, also wenn man Zeit hat. Dann ist sowas natürlich der hammer! aber in der woche muss man relativ flott irgendwohin fahren können, weil die spaziergänge ja dann morgens, mittags, abends, vor, zwischen, nach der arbeit stattfinden....
aber da gucken wir mal....
das es gerade jungwild gibt, muss man natürlich beachten, klar...aber wie auch immer, es bleibt die frage nach den alternativen, wenn nicht wald und nich wiese, wohin geht man am besten?
ich denke, dass problem besteht auf dem lande nich so wie in der stadt, weiß ja nich, wie das bei euch in dessau aussieht? ich kenn da nur die meisterhäuser.....und ich war da auch mal spazieren, da wo dieses lakoal ist mit diesem tollen wintergarten, diese verande, so rund irgendwie..... weeste, welches ich meine?? da wars toll.....
alles liebe gunnar

Uli hat gesagt…

Ich möchte ja kein Spielverderber sein aber in den Rehbergen herrscht Leinenzwang und da treibt sich ja so furchtbar gerne das Ordnungsamt rum. Ob das ein nur Gerücht ist, kann ich nicht sagen, habe aber gehört, dass nur die Leute, die Hunde haben, an die sich die freundlichen Mitarbeiter des Ordnungsamtes nicht herantraut, ihre Hunde frei laufen lassen. Das ist für mich nicht wirklich whippetfreundlich. Ansonsten ein sehr schönes Gebiet.

Liebe Grüße

Uli

Snow White hat gesagt…

Hallo Gunnar,
soso..die Meisterhäuser kennste also schon...dann ward Ihr sicher anschließend im Kornhaus an der Elbe? Das könnte der runde wintergarten gewesen sein...hast Du da auf die Elbe geschaut?...Da möchte ich bitte das nächste mal dabeisein..hihi...
Die Ecke dort ist in der Tat sehr schön.
Wir wohnen so richtig auf dem Dorf, Nähe abfahrt Dessau Ost.
Ja grundsätzlich ist es auf dem Lande schon einfacher...außer natürlich, wenn die Weibsen läufig sind...dann stehen hier nämlich sämtliche Dorfköters vorm Gartenzaun und sabbern...ggrrr.
Ich hab einen guten Draht zum Revierförster und -jäger...das ist ne Menge wert.
So..und nun guggste, obs die Elbe war und ich geh mal ne runde Büro spielen...Bis dann, Ivonne.

Whippenblog von Edgar und Igor hat gesagt…

Jaaaaa, genau, das Kornhaus, ich wusste, wenn ich dir beschreibe, was ich meine, sagst du mir, wie es heißt..... ;-)
na heute und morgen werden wir sicher nicht nach Dessau fahren, aber sollte ich in der Nähe sein, lase ich es dich wissen, sehr gern sogar!
Ja, ich glaube, es war die Elbe.... wenn ich im Kornhaus war, gibts doch keine alternative, oder fließen da zwei flüsse?
Sooooo, ein schönes WE!!
LG Gunnar

Snow White hat gesagt…

Hallo Gunnar, am Kornhaus gibts nur die Elbe, aber hier gibts auch noch die Mulde, die fließt dort, wo wir wohnen...und wenn Ihr in der Nähe seid, meldet Euch mal...dann gibts hier Käffchen und Kuchen auf der Terasse und die Nasen können den Garten umpflügen..
Wünsch Euch ein schönes Wochenende, Ivonne, Nelly, Yay und Hazel