Sonntag, 25. April 2010

Neuruppin - Kuhhorst - Vehlefanz

Heute haben wir die Sonne ausgenutzt und haben uns einen schönen Tag zu dritt gemacht.
E-N-T-S-C-H-L-E-U-N-I-G-U-N-G! Gar nicht so einfach!

Zuerst waren wir in Neuruppin.



Edgar steht vor der Neuruppiner Kirche




Und noch ein schönes Stehfoto



Dort haben wir uns die Fontane-Therme (von außen) angesehen. Edgar wollte nicht in die Sauna! Neuruppin ist ein beschauliches Städtchen, schade, dass es soweit weg ist von Berlin. Also zu weit weg, um hier zu leben, mein ich.
Hier sind wir an der Strandpromenade flaniert und haben uns der Sonnenstrahlen erfreut.

Danach machten wir uns auf nach Kuhhorst, wo es den Karolinenhof gibt. Dies ist ein Ziegengehöft, welches einen Laden hat und ein Wiesenkaffee. Hier kehrten wir ein und genossen bei tollem Wetter mitten im Grünen Ziegenkäsespätzle und ZiegenFREAKadelle. Witzigerweise waren Anne und Andreas mit Peaches zur gleichen Zeit auch dorthin auf dem Weg, ohne dass wir uns abgesprochen hatten.




Freundin Peaches kreuzt unverhofft auf!



So waren wir schließlich zu viert und die Whippen zu zweit.
Nach leckerem Essen marschierten wir über die Felder und spielten Frisbee, also wir versuchtens ;-)




Edgar kämpft mit dem Frisbee. Was schon gut klappt ist das Bringen!


Gordon und ich müssen uns noch in der Wurftechnik üben. Es war sehr witzig, denn wir werfen beide wie Mädchen im Schulsport (SORRY!!), also im Grunde habe ich nie anders geworfen.





Wenigstens einer muss ja so tun, als hätte er es drauf ;-)



Nun standen wir heute beide mit nem Audruck ausm Internet in der Hand aufm dem Feld, der uns die Grundwurftechnik beschrieb und versuchten Schritt f Schritt d Frisbee so zu werfen, dass er nicht gleich wieder auf den Boden knallt. Naja, es ist noch keine Frisbee-Europameisterin vom Himmel gefallen....wie wir feststellen durften, ergo: wir haben noch viel zu tun diesen Sommer ;-)




Wenn Spielzeug geworfen werden soll, muss Edgar sitzen und darf nicht bellen. Das üben wir zur Zeit und hat damit zu tun, dass Edgar jedes mal, bevor und während etwas geworfen wurde, total abgedreht ist. Nun muss er erstmal runter kommen und dann darf er Gas geben.


Mit Edgar müssen wir das FrisbeeFangen auch noch üben, denn er hats noch nicht recht geschnallt, dass er den Blickkontakt zu der Scheibe halten muss. Er rennt immer einfach immer los und guckt aber nicht....hin und wieder jedoch - wenn wir die Scheibe anständig in die Luft gekriegt hatten - hat er sie auch schon geschnappt.....

Als die Püppis nach dem Ritt über die Felder aussahen, wie kleine Windschweine, entschieden wir, uns noch nen See in der Nähe zu suchen, damit die Puppen sich noch nen bisschen abspülen konnten.



Edgar ist ne Wasserratte.....Planschen bis es blaue Lippen gibt!


Wir hielten auf dem Rückweg nach Berlin dann in Vehlefanz an und waren dort am Mühlensee. Es war dort ganz ruhig, nur die Enten und Schwäne gackerten da rum! Aber Peaches und Edgar interessierten sich nur für Frisbee, Holz und Wasser.




Stöckchen retten






Und dann trockenreiben..... sieht sehr witzig aus!



Ach ja, das war ein schöner Tag!
Was manchmal so alles passiert, wenn man nix plant! Einer hat uns sehr gefehlt: Igor. Wir müssen immer an ihn denken, wenn wir unterwegs sind. Jedesmal gibts nen bösen Stich ins Herzl.





Edgar hat nen neues Bernsteinkettchen. Schick, wa? Nun können die Zecken kommen.





Und nochmal nen Porträt mit dem flotten Schmuck!

Kommentare:

Nina hat gesagt…

Ja, ne tolle Tour habt ihr da gemacht! Die Fontane-Therme in Neuruppin kann ich euch wärmstens (100 Grad) ans Herz legen. Sooo toll! Wir waren da nach Weihnachten für drei Tage (Seehotel) mit den Hunden und das klappte super. Sehr netter Service, Spitzenambiente, gutes Essen, preislich akzeptabel. Nur die tolle Seesauna konnte ich nicht nutzen, die schaukelt und da wurde mir schlecht :-)
Karolinenhof - da waren wir ja schon lange nicht mehr, ja, da isses schön. Durftet ihr Edgar mitnehmen? Ich kann mich erinnern, dass Hunde nicht erlaubt waren...
Vehlefanz kenn ick nicht, ick kenn nur Virlefanz (haha).
Die Bernsteinkette sieht schick aus (ich steh nicht auf Kettchen am Hund, aber Edgar stehts gut).
Ich wünsche euch eine gute Woche,
liebe Grüße
Nina

Marianne hat gesagt…

Tadellose Standfotos!

AMAZING hat gesagt…

Hallo ihr Lieben, so ein schöner Ausflug und auch ein guter Tip.
Ich finde Edgar hat sich unglaublich gut entwickelt. Er sieht jetzt sehr viel mehr Rüdenhaft aus und ist auch sehr viel kräftiger geworden. Von Trutchen keine Spur mehr. Na dann übt mal schön weiter mit der Frisbie. Bestimmt habt ihr bald den Bogen 'raus.
Liebe Grüsse
Ilona

AMAZING hat gesagt…

Hallo, ich habe ganz vergessen zu sagen wie sehr dem Ed die Bernsteinkette steht. SUUUPER !
Eure
Ilo

Martina hat gesagt…

Hallo ihr lieben,
Na habt ihr ja einen schönen Ausflug gemacht sehr schöne Bilder und die Standfotos wie eine 1.
Ach ja und die Bernsteinkette sehr schick steht ihm sehr gut.
Lg Martina

Anonym hat gesagt…

Hi ihr drei also da wart ihr ganz schön unterwegs mit eurem süßen und das Standbild ist ja woll mall supper schön geworden wahrt ihr auch auf dem Kuhorstthoff der ist auch sehr schön und die andern beiden kenn ich nur vom hören und das mit der Frisbie würd auch noch es ist noch kein meister vom Himmel gefallen oder? und die Bernsteinkette siht auch toll aus.
LG Tanja und die Cosine Macy

Snow White hat gesagt…

Hach Ihr Lieben, ich musste grad so lachen, danke für diese herrliche Geschichte...ich seh Euch grad vor mir mit euerm Frisbee...
Aber ich kann auch nicht werfen, war aber gaaanz clever und habe mir den extralangen Wurfarm zum Ballwerfen geholt...wow...bis heute bin ich zu blöd damit Bälle gescheit durch die Lüfte zu befördern.
Als erstes probierte meine Tochter...der Ball flog über drei Gärten und wart nie wieder gesehen...Hundis guckten blöd...
Dann ich, volle Kanne krawumm...wow ...die Wurfkurve kam gezielt von oben direkt nach unten...aber mit Schmackes und hat beinah meinen Hund erschlagen.
Der freute sich wie Bolle, musste ja nicht weit laufen...
Der nächste Versuch endete damit, dass der Ball mit lautem Knall auf Nachbars Karnickelstall knallerte.
Das Hoppelchen dachte wahrscheinlich, sein letztes Stündlein hat geschlagen...
Nun übe ich immer mal an unsrer Kiesgrube (wenn da nicht grade nackiche Menschen rumliegen - nicht auszudenken - oder auf der grünen Wiese...also, wie Ihr seht...das wird noch...bestimmt...
Was die Whippies nur so denken mögen...
Viele sportliche Grüße,
Ivonne und Flitzer

Marion hat gesagt…

Hallo Ihr Drei,
einen sehr schönen Ausflug habt ihr da gemacht. Das Standfoto von Edgar ist klasse und das Bersteinkettchen steht ihm gut. Unsere Mädels sind auch verrückt nach Frisbee. Wir kaufen die Scheibe, die aus einem Gummiring besteht und mit Nylon bespannt ist im Futterhaus oder Fressnapf. Sie ist federleicht und daher auch leicht zu händeln. Die Whippchen rennen der Frisbee lange Strecken hinterher und fangen sie zum Teil hoch in der Luft. Einen riesen Spaß haben sie dabei. Leider ist mir noch nie ein Foto davon gelungen. Euch weiterhin viel Freude und Erfolg.

Liebe Grüße
Marion